Workshop Arrangieren

14.15 Uhr bis 15.45 Uhr

In diesem Kompaktkurs geht es darum, wie man einen groovigen und gut singbaren Chorsatz erstellen kann.

Anhand verschiedener erfolgreicher Beispiele aus der Literatur soll gezeigt werden, welche Möglichkeiten, Regeln und Gestaltungskriterien es gibt, die einen Chorsatz musikalisch interessant machen können. Dabei geht es aber gleichzeitig um gute Singbarkeit und den Spaßfaktor, der beim Singen moderner Literatur eine große Rolle spielt.

Folgende Bereiche werden an Hand von Beispielen u.a. thematisiert:

Auswahl (Welche Stücke eignen sich überhaupt zum Arrangieren für Chor, welche eher nicht? Warum?)
Adaption (Wie übertrage ich einen Song, der im Original z.B. für Lead-Vocal und Band geschrieben ist, z.B. auf die Möglichkeiten eines Chores a cappella?)
Songaufbau (Welche Rolle spielen Songelemente wie Strophe, Chorus, Bridge usw. für den Spannungsaufbau und wie kann man sie für den Chor musikalisch sinnvoll übertragen?)
Voicing (Welche Stimme übernimmt welche Funktion? Lead, Backing-Vocals und Bass-Line)
Riffs (Die „Anker“ jedes eingängigen Songs. Rhythmik, Harmonik, Stimmenverteilung)
Hookline (der „Ohrwurm“, die kurze und einprägsame Melodie, die dich nicht mehr loslässt)

Die Teilnahme am Arrangier-Workshop ist optional. Aus Kapazitätsgründen ist dennoch eine namentliche Anmeldung erbeten. SängerInnen und ChorleiterInnen können wählen, ob sie an der zeitlich parallel laufenden Chorarbeit oder am Arrangier-Workshop teilnehmen möchten.